FANDOM


EinführungBearbeiten

Die althochdeutsche Konjugation ist wie im Neuhochdeutschen in die Kategorien Person, Numerus, Tempus und Modus eingeteilt. Anders als bei den starken Verben tritt bei den schwachen Verben keine Veränderung des Stammvokals auf, weswegen keine Ablautreihen von Nöten sind. Es bleibt uns eine Einteilung in drei unterschiedliche Verbkategorien, die unterschiedliche Formen und Besonderheiten aufweisen: die jan-, ên- und ôn-Verben


Flexionsunterschiede der drei VerbklassenBearbeiten

jan-Verben

Die Flexionsendungen der jan-Verben unterscheiden sich im Präsens Indikativ und Konjunktiv nicht von den Endungen der starken Verben.

Bsp.: 1. Person Singular Indikativ Präsens

sw. Verb: ih zellu <--- ---> st. Verb: ih faru

Im Präteritum hingegen unterscheiden sich die Flexionsendungen von denen der starken Verben. Im Indikativ Präteritum lauten sie wie folgt:

Sg. -ta -tôs -ta / Pl. -tun -tut -tun

Im Konjunktiv Präteritum steht als Kennzeichen der Endungsvokal î, der im Auslaut zu i gekürzt wird:

Sg. -ti -tîs -ti / Pl. -tîmês -tît -tîn

In beiden Modi wird im Präteritum das Grundmorphem mit der Flexionsendung teils durch den Bindevokal -i- verbunden. Dies hängt davon ab, ob der Vokal der Wurzelsilbe lang oder kurz ist. Nach langer Wurzelsilbe fällt der Bindevokal aus, wie im Wort suohta, während nach kurzer Wurzelsilbe, wie bei zelita, der Bindevokal folgt.


Weiterhin zeigen die jan-Verben einige vokalische und konsonantische Besonderheiten innerhalb der Flexion:


Der Infinitiv zellen zeigt gegenüber der Präteritumsform zelita, oder dem Substantiv zala, von dem das Verb abgeleitet ist, eine Gemination des l. Diese Dehnung des Konsonanten wird durch ein im Westgermanischen stehendes j in der Folgesilbe bewirkt, allerdings nur in den Formen, in denen das jan-Suffix auch als j, und nicht als i erschien. Deshalb zeigt sich im Präteritum, sowie in der 2. und 3. Person Singular Indikativ Präsens keine Geminate.

Eine weitere Besonderheit der jan-Verben ist die Umlautung des Stammvokals des Substantivs, von dem es abgeleitet ist, sollte dieser ein a gewesen sein. So wird aus zala das Verb zellen, da ein kurzes a vor folgendem j oder i zu e umgelautet wird.

Drittens kommt es bei jan-Verben mit langer Wurzelsilbe und dem Wurzelvokal e in Infinitiv und Präsens manchmal zur Rückumlautung, wenn das Verb von einem Wort abgeleitet ist, das ursprünglich den Wurzelvokal a besaß. Da durch die lange Wurzelsilbe der Bindevokal -i- im Präteritum ausgefallen ist, wurde hier nicht umgelautet. So lautet zB. das Präteritum von trenken trankta(im Vergleich zelita, hier sorgt der Bindevokal für die Umlautung).


ên-/ôn-Verben

Die ên-/ôn-Verben unterscheiden sich von den jan-Verben in der 1. Person Singular Indikativ Präsens, hier steht die selbe Endung wie im Infinitiv, der der charakteristische Suffixvokal ô oder ê vorausgeht.

ih salbôn / ih habên

Zudem kann im Konjunktiv Präsens der charakteristische Vokal ê(im Auslaut e) nach den Suffixvokalen ê und ô wegfallen:

salbôs statt salbôês, habên statt habêên

In den weiteren Formen des Präsens sowie dem Präteritum gleichen sie den jan-Verben, wobei sie stets den charakteristischen Bindevokal -ô- oder -ê- aufweisen.


Übersicht der FlexionsendungenBearbeiten

-jan -ôn -ên

Infinite

Formen

Infinitiv

Part. Präs.

Part. Prät.

zellen

zellenti

gizelit

suochen

suochenti

gisuochit

salbôn

salbônti

gisalbôt

habên

habênti

gihabêt

Finite Formen

Präsens

Indikativ

Singular

1. ih zellu

2. dû zelis

3. er zelit

suochu

suochis

suochit

salbôn

salbôs

salbôt

habên

habês

habêt

Plural

1. wir zellemês

2. ir zellet

3. sie zellent

suochemês

suochet

suochent

salbômês

salbôt

salbônt

habêmês

habêt

habênt

Präsens

Konjunktiv

Singular

1. ih zelle

2. dû zellês

3. er zelle

suoche

suochês

suoche

salbô(e)

salbô(ê)s

salbô(e)

hab(ê)e

habê(ê)s

hab(ê)e

Plural

1. wir zellemês

2. ir zellêt

3. sie zellên

suochemês

suochêt

suochên

salbô(ê)mês

salbô(ê)t

salbô(ê)n

habê(ê)mês

habê(ê)t

habê(ê)n

Präteritum

Indikativ

Singular

1. ih zelita

2. dû zelitôs

3. er zelita

suohta

suohtôs

suohta

salbôta

salbôtôs

salbôta

habêta

habêtôs

habêta

Plural

1. wir zelitun

2. ir zelitut

3. sie zelitun

suohtun

suohtut

suohtun

salbôtun

salbôtut

salbôtun

habêtun

habêtut

habêtun

Präteritum

Konjuktiv

Singular

1. ih zeliti

2. dû zelitîs

3. er zeliti

suohti

suohtîs

suohti

salbôti

salbôtîs

salbôti

habêti

habêtîs

habêti

Plural

1. wir zelitîmês

2. ir zelitît

3. sie zelitîn

suohtîmês

suohtît

suohtîn

salbôtîmês

salbôtît

salbôtîn

habêtîmês

habêtît

habêtîn

Imperativ

Singular

Plural

2. zeli

2. zellet

suochi

suochet

salbo

salbôt

habe

habêt


LiteraturBearbeiten

Bergmann, Rolf/Pauly, Peter/Moulin, Claudine (2007): Alt- und Mittelhochdeutsch. Arbeitsbuch zur Grammatik der älteren deutschen Sprachstufen und zur deutschen Sprachgeschichte. 7. überarbeitete Auflage. Vandenhoeck & Ruprecht: Göttingen.

Schützeichel, Rudolf (2006): Althochdeutsches Wörterbuch. 6. überarbeitete und um die Glosse erweiterte Auflage. Niemeyer: Tübingen.